Kampfrichter Anwärter dringend gesucht!!!!

Liebe Schwimm- Eltern, liebe Master-Schwimmer,

was gibt es Spannenderes, als sich nach anstrengenden Trainingseinheiten bei einem Wettkampf mit anderen Schwimmern und Schwimmerinnen zu messen? Und vielleicht sogar erfolgreich zu sein, auf dem Siegerpodest zu stehen und eine Medaille umgehängt zu bekommen?
Da freut sich jedes Elternherz und auch die Master- Schwimmer sind sehr stolz, in ihrem „Alter“ noch so eine Leistung vollbracht zu haben!
Nun ist aber so, dass die Anzahl an Meldungen (jeder Start zählt dabei als eine Meldung!) für einen Wettkampf ausschlaggebend für die vom Verein zu stellende Anzahl an Kampfrichtern ist! So kann es bei einem Wettkampf sein, dass der Verein für 20 Starts (das können z.B. nur drei Schwimmer sein) zwei Kampfrichter zu stellen hat. Unser Kontingent an Kampfrichtern ist jedoch so klein, dass wir häufig nur mit größter Mühe oder aber durch Zahlung eines nicht unerheblichen „Strafgeldes“ für nicht gestellte Kampfrichter an dem Wettkampf teilnehmen können.
Daher unser dringender Appell an alle Eltern und Master- Schwimmer: Lasst Euch zum Kampfrichter ausbilden! Hierfür ist keine eigene Schwimmerkarriere erforderlich! Gesunder Menschenverstand und ein gutes Auge reichen völlig aus!
Die meisten Kampfrichter unseres Vereines sind durch ihre schwimmenden Kinder zu diesem „Amt“ gekommen und nicht weil sie selber schwimmen. Sie waren es häufig müde, stundenlang auf ihren unbequemen Campingstühlen zu sitzen und wollten aktiv am Wettkampf teilnehmen. Schwimmerisch war das nicht möglich, also ließen sie sich zum Kampfrichter ausbilden.

Ausbildung
Die Kampfrichterausbildung dauert zwei Tage (in der Regel ein Wochenende) und endet mit einer Multiple- Choice- Prüfung, durch die bisher noch jeder gekommen ist! Die Dozenten sind häufig sehr spaßig und es herrscht eine lockere und entspannte Stimmung unter den Teilnehmern! Die Kosten für die Ausbildung trägt der Verein!
Wir Trainer, in der Regel auch ausgebildete Kampfrichter, helfen Euch gerne bei Fragen, insbesondere bei Schwimmstilfragen am Beckenrand, und geben Euch Hilfestellung, wenn Begrifflichkeiten nicht verstanden werden.

Traut Euch!!
Es wäre eine sehr große Entlastung für den Verein, insbesondere auch für die wenigen Eltern, die immer wieder als Kampfrichter zur Verfügung stehen! Sie ermöglichen, dass Eure Kinder bei einem Wettkampf starten können!

Bei Interesse oder Fragen meldet euch bitte bei Ute (Jorritsma), Trainerin der Gruppe 3 und der Masters.

aktualisiert: 13.06.2017 - 07:09 - Redakteur: Toralf Kirsten